Back in the silver box – pt. 28

Chaser, alias Nigel Hayes und Lars Sandberg (der vielleicht besser bekannt als Funk D’Void ist), ist eins meiner Lieblingsprojekte auf dem altehrwürdigen schottischen Label. Gerne verbinden die Beiden jazzige Elemente mit ausgefeilten Bass- und Rhythmusstrukturen. So auch bei ihrer Erstlingswerk „Sides Of Iron“, das auf der sensationellen dritten Labelwerkschau nochmal veröffentlicht wurde. Jazz-Tech-House at its best!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s