Back in the silver box – pt. 201

So abrubt die Schaffensperiode des Gerhard Becker auch endete, als er, wohl begründet durch die finanziellen Probleme seiner musikalischen Heimat Eye Q Records und Harthouse, 1996 von der Bildfläche verschwand, so hat er doch mit „See You„, „Mammal“ und eben „The V.S.“ drei Trance Klassiker in die Geschichte mit eingebracht. Interessant ist dabei die Tatsache, daß diese Stücke alle mit genau einem Synthesizer, dem Ensoniq ASR-10, entstanden sind.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s