Record Of The Month (September, 2013):

Sven Weisemann – „Inner Motions“ (Mojuba – mojuba lp 3)

Ich kann und will gar nicht verhehlen, daß ich ein riesen Fan von Sven Weisemann und somit auch von Mojuba bin (Das letzte Album auf Mojuba war schließlich auch schon Platte des Monats). Die Athmosphäre, die Sven Weisemann seinen Stücken verleiht ist durch sein virtuoses Klavierspiel einfach unvergleichlich. Auf „Inner Motions“ setzt er seine wunderschönen Arrangements, die er auf seinem grandiosen, aber leider nur auf CD erschienenen, Debutalbum „Xine“ noch weitestgehend frei von Beats schweben lassen hat, auf extrem leichtfüßige Rhythmusgeflechte. Ein einzelnes Stück hier herauszuheben wäre gefrevelt, denn nach „Hits“ soll hier gar nicht gesucht werden. Zudem beinhaltet diese fortgeführte Traditon Berliner Klanglandschaften, die vor zwanzig Jahren mal von Herren wie Moritz Von Oswald oder Mark Ernestus angeschoben wurden, einfach keine Schwachstelle. Somit sehe ich mich auch gezwungen in meiner heutigen Sendung nicht einzelne Tracks, sondern das komplette Album vorzustellen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s