Back in the silver box – pt. 236

 

20 Fingers feat. Gilette – „Short Dick Man (Bass Mix)“ (ZYX Music – ZYX 7443-12) (1994)

Aus der Kategorie „Guilty Pleasures“. 20 Fingers war ein sehr kurzlebiges Projekt mit einem Album und vier Singles. „Short Dick Man“ war auch die erfolgreichste Single, die in Deutschland sogar bis auf Platz 3 der Charts gelangte. Der „Bass Mix“ mit seinem Kraftwerk-Sample ist aber durchaus brauchbar für späte Party-Nächte. Deswegen zum Spaß gleich mal wieder eingepackt!

* * * * *


Advertisements

Sendung #71 (01.05.15)

Tracklist:
01 Gwen McCrae – „All This Love That I’m Givin'“ (Cat – CATX-2015) (1979/2015)
01.1 M. Drysch hosting
02 Purple Disco Machine – „Magic“ (Black Jukebox – BJ11) (2015)
03 Brame & Hamo – „Ghetto For You“ (Heist – HEIST009) (2015)
04 C’est Moi – „This Song (Dario D’Attis Remix)“ (Dessous Recordings – DES125) (2015)
05 Urulu & Steve Huerta – „Jamais Vu“ (Dirt Crew Recordings – DIRT087) (2015)
05.1 M. Drysch hosting
06 Junktion – „The Great Unknown“ (Sleazy Beats Black Ops – SBR-BO-08) (2015)
07 Turntill & Bronzon – „Rise To The Top“ (Nova Gain Records – NGR-007) (2015)
08 Hornbostel & Thammer – „Shadowing (Mick Thammer Drumule Tool)“ (Kourai Khryseai – KOU002V) (2015)
09 Terrence Parker – „Finally (Baby Be Mine)“ (Planet E – ple65361-1) (2014)
10 Urulu & Steve Huerta – „Settle Back Easy Jim“ (Dirt Crew Recordings – DIRT087) (2015)
10.1 M. Drysch hosting
11 Joyce Muniz feat. Bam – „Back In The Days“ (Exploited – GH 26) (2014)
12 Kraftwerk – „Heimcomputer (The Mix Version)“ (Kling Klang/EMI – 50999 6 99592 1 9) (1991/2009)
13 Belfie & Toche – „Bibbo 10“ (Robsoul Recordings – Robsoul ltd 26) (2010)
14 DJ Deeon – „Freak Like Me“ (Dance Mania/Numbers. – NMBRS24) (1996/2015)
15 Jared Wilson – „Ghostminers 6“ (7777 – 7777 009) (2015)
15.1 M. Drysch hosting

Back in the silver box – pt. 56

Kraftwerk veröffentlichten diese Version zwanzig Jahre nach dem Original zur 100. Auflage der großen Schleife. Musiktechnisch kamen sie runderneuert, wie sie es schon bei ihrem 91er Album „The Mix“ andeuteten, aus einer längeren Schaffenspause, in der nur vereinzelte Singles veröffentlicht wurden, zurück. Ihre Legende haben sie damit nicht, wie viele Andere zerstört sondern um ein Level nach oben geschraubt.

Back in the silver box – pt. 21

„Showroom Dummies (Part I & II)“ – DMX Krew (International Deejay Gigolo Records – Gigolo 12) (1998)

Edward Upton alias Ed DMX alias DMX Krew, der Begründer von Breakin‘ Records und Englands Vorzeige-Breaker, schleift Kraftwerks „Showroom Dummies“, vom 1977er Album „Trans Europa Express“, in das Hell’sche Gigolo Universum ein und verpaßt dem, doch etwas krude wirkendem Original, eine Note, die Kraftwerk selber produziert hätten, hätten sie diese Platte in den Neunzigern veröffentlicht.